The Lion King ★★½

Exakt 30 Minuten länger läuft das Remake, 30 Minuten, in denen - ohne Witz - nichts von irgendwelchem Belang passieren würde. Was die ausufernde Laufzeit stattdessen bewirkt ist, dass sich „König der Löwen“ zur unnötig zähen Geduldsprobe aufbläht. Vor allem aber zeigt es auf, wie simpel die Geschichte des Originals eigentlich ist. Abgesehen vom shakespear‘schen Kern um Brudermorde und Königssöhne, passiert eigentlich nicht wirklich etwas im „König der Löwen“. Disneys letzte Realsause, „Aladdin“, hat der narrativen Schmalbrüstigkeit einfach großes Spektakel und seine charismatischen Darsteller entgegen geworfen - „König der Löwen“ gelingt dies nicht. Das hier ist uninspiriertes Abhaken der bekannten Checkboxen. Auf technisch atemberaubendem Niveau, klar. Aber die Seele des Films oder die des Originals findet das Remake zu keiner Zeit.